Home > KonsularischesHinweise der Konsularabteilung


Schweinegrippe/Neue Grippe A/H1N1:
Für die Einreise nach Japan gilt vorübergehend Visumspflicht für alle mexikanischen Staatsbürger

Hinweis der Konsularabteilung vom 5. Mai 2009

 

In Bezug auf die Erhöhung der Warnstufe für die pandemische Situation durch die Weltgesundheitsorganisation wegen des Ausbruchs der Schweinegrippe in Mexiko und hinsichtlich einer Nichtausbreitung der Krankheit und strengerer Gesundheitsüberprüfungen hat Japan beschlossen, die Maßnahmen zur Visumbefreiung in Bezug auf Mexiko vorübergehend auszusetzen und eine strikte Überprüfung bei der Visumbeantragung (Fragebogen nach dem Gesundheitszustand bzw. Vorlegen eines ärztlichen Attests) zu verlangen.

Infolgedessen müssen zur Zeit alle mexikanischen Staatsbürger, die nach Japan einreisen wollen, vor der Einreise ein Visum beantragen.

Diese Aussetzung der Maßnahmen zur Visumbefreiung ist nur vorübergehend; die strengere Überprüfung bei der Visumbeantragung bedeutet, dass die Gesundheitsüberprüfung, die sonst bei der Einreise in Japan durchgeführt wird, nun im Voraus in Mexiko stattfindet.

Mexikanische Staatsbürger, die ihren Wohnsitz in Deutschland haben, brauchen weiterhin bei einer Visumbeantragung keinen Fragebogen über ihren Gesundheitszustand auszufüllen und kein ärztliches Attest vorzulegen.

Botschaft von Japan
Konsularabteilung



Top
Sitemap | kontakt | impressum
(c) Botschaft von Japan in Deutschland, Hiroshimastr. 6, 10785 Berlin, Tel: 030/21094-0, Fax: 030/21094-222