Working Holiday Visum – Beantragung während COVID-19 (DE/EN)

2022/6/1

[English see below]
 
 
Ab dem 01.03.2022 könne Anträge auf das Working Holiday Visum wieder gestellt werden, jedoch unter bestimmten Voraussetzungen! (siehe unten)

 

Bearbeitungszeit

Bitte stellen Sie den Antrag in dem für Ihren Wohnsitz zuständigen Konsulat oder Botschaft.
 
Für die Botschaft in Berlin gilt Folgendes:
Die Bearbeitungszeit beträgt in der Regel 5 Werktage (sofern alle Unterlagen vollständig und korrekt sind). Unter Umständen kann diese auch länger sein. Bitte stellen Sie Ihren Antrag rechtzeitig!
Antragsstellung ist jederzeit während der Öffnungszeiten ohne Termin möglich.

 

Einreise nach Japan

Informationen zu den aktuellen Einreisemaßnahmen (PCR-Test, Quarantäne etc.) finden Sie hier.


 

Bedingungen für Erstbeantragung:

  1. Antragstellende legen ein "Certificate for Completion of Registration to the ERFS System"「受付済証」, uketsuke zumisho von einem Bürgen aus Japan vor. Ohne dieses kann der Antrag nicht gestellt werden!
  2. Ausschließlich nur Personen, die einen deutschen Pass besitzen. Des Weiteren muss das Visum in einer der japanischen Auslandsvertretungen in Deutschland beantragt werden.
  3. Antragstellende sind zum Zeitpunkt der Antragstellung mindestens achtzehn (18) und höchstens dreißig (30 = bis vor dem 31. Geburtstag) Jahre alt.
  4. Antragstellende sind bisher noch nicht mit einem Working Holiday Visum nach Japan eingereist.
  5. Antragstellende werden nicht von Unterhaltsberechtigten (Ehegatte, Kinder) begleitet.
  6. Das Hauptziel des Aufenthaltes ist „Ferien“ in Japan zu verbringen – mit der Option auf temporäre Nebenbeschäftigungen.

Antragstellende oder Anträge, welche die Bedingen 1-6 nicht erfüllen, werden nicht akzeptiert.

 
Personen, die bereits ein WH Visum erhalten hatten, jedoch aufgrund der Einreisebeschränkungen durch COVID-19 nicht in der Lage waren, damit nach Japan einzureisen, müssen ein neues Visum beantragen.

 

Bedingungen für Wiederbeantragung:

  1. Antragstellende legen ein "Certificate for Completion of Registration to the ERFS System"「受付済証」, uketsuke zumisho Ohne dieses kann der Antrag nicht gestellt werden!
  2. Antragstellende sind zum Zeitpunkt der Antragstellung mindestens achtzehn (18) und höchstens dreißig (30 = bis vor dem 31. Geburtstag) Jahre alt.
  3. Antragstellende reichen ein Schreiben in dem die Wiederbeantragung ausführlich begründet wird.
  4. Antragstellende sind bisher noch nicht mit einem Working Holiday Visum nach Japan eingereist.
  5. Ausschließlich nur Personen, die einen deutschen Pass besitzen. Des Weiteren muss das Visum in einer der japanischen Auslandsvertretungen in Deutschland beantragt werden.
  6. Antragstellende werden nicht von unterhaltsberechtigten (Ehegatte, Kinder) begleitet.
  7. Das Hauptziel des Aufenthaltes ist „Ferien“ in Japan zu verbringen – mit der Option auf temporäre Nebenbeschäftigungen.
Antragstellende oder Anträge, welche die Bedingen 1-7 nicht erfüllen, werden nicht akzeptiert.

 

------------------------------------------
Bitte stellen Sie den Antrag in dem für Ihren Wohnsitz zuständigen Konsulat oder Botschaft.


 

Benötigte Dokumente:

Aus Japan:
  • "Certificate for Completion of Registration to the ERFS System"「受付済証」, uketsuke zumisho (Kopie ausreichend)
Dieses muss im Voraus durch einen Bürgen in Japan online beim ERFS (Entrants, Returnees, Follow-up System) beantragt werden. Ohne dieses Dokument kann der Antrag nicht eingereicht werden!

- Wer kann das uketsuke zumisho beantragen?

Der Bürge ist frei wählbar (z. Bsp. Sprachschule, Nebenjobstelle etc.), jedoch muss eine Handelsregisternummer existieren! Es ist dabei nicht verpflichtend, während des gesamten Aufenthaltes bei dem Bürgen beschäftigt oder ansässig zu sein. Private Bekannte oder Freunde können es nicht beantragen!

Es obliegt in der Verantwortung der Antragstellenden selbst, einen Bürgen in Japan zu finden, der bereit ist, dass uketsuke zumisho zu beantragen. Die Botschaft kann dabei keine Unterstützung leisten.


Für weitere Informationen siehe Ministry of Health, Labour and Welfare Japan

 
Antragstellende:
  • Gültiger Reisepass (Original und Kopie)
  • Vollständig ausgefülltes Antragsformular
  • Ein Passfoto
  • Reiseplan (Englisch oder Japanisch): Tragen Sie bitte so detailliert wie möglich Ihre Pläne für den Aufenthalt ein. Zählen Sie bitte Orte, die Sie bereisen wollen, auf sowie alle anderen Aktivitäten (Sprachschule, Arbeitsorte, Freiwilligenarbeit etc.), die Sie darüber hinaus gerne machen möchten. Zeiträume können in Monaten oder Jahreszeiten angegeben werden.   
  • Lebenslauf (auf Englisch oder Japanisch)
  • Einseitiges Motivationsschreiben (auf Englisch oder Japanisch)
  • Flugticket: wenigstens Hinflug oder Hin- und Rückflug
  • Finanzierungsnachweis, z. Bsp. in Form eines Kontoauszuges: mind. 2000 Euro bei Vorlage von Hin- und Rückflugticket; mind. 3000 Euro bei Vorlage nur vom Hinflugticket
  • Versicherungsschein einer Auslandskrankenversicherung, gültig für Japan/ weltweit und über die über die gesamte Aufenthaltsdauer  ODER   die schriftliche Verpflichtung für die Mitgliedschaft in der Nationalen Krankenkasse in Japan (Pledge)
HINWEIS zur Krankenversicherung:
Zur Beantragung des WH Visums ist nur einer der o.g. Nachweise über die Krankenversicherung notwendig.
Seit Mai 2015 sind jedoch alle ausländischen Inhaber von Langzeitvisa verpflichtet, sich bei der Nationalen Krankenkasse in Japan zu versichern. In der Regel wird man dazu spätestens aufgefordert, wenn man sich beim lokalen Bürgeramt meldet. Bei einer bereits vorhandenen Auslandskrankenversicherung kann es daher zu einer „Doppelversicherung“ kommen. Generell wird aber eine Auslandskrankenversicherung in jedem Fall empfohlen, da die Nationale Krankenkasse nicht alle Kosten abdeckt.
 

Allgemeine Hinweise:

Es dürfen keine Tätigkeiten, die unter das Gesetz zur Kontrolle und Verbesserung des Vergnügungs- und Unterhaltungsgewerbe fallen (z.B. Nachtclubs o.ä.) ausgeübt werden.

Dieses Programm richtet sich nicht an Personen, die hauptsächlich beabsichtigen einer Arbeit nachzugehen. Der primäre Zweck des Aufenthaltes sollte "Urlaub" in Japan sein. Demzufolge können sich Bewerber, die in erster Linie beabsichtigen in Japan zu arbeiten, nicht für dieses Visum bewerben.
 

 

Working Holiday Visa - Application during COVID-19



From 01.03.2022 applications for the Working Holiday Visa can be submitted again, but only under certain conditions! (see below)

 

Processing time:

Please submit the application at the consulate or embassy responsible for your place of residence.

The following procedure applies to the Embassy in Berlin:
The processing time is usually 5 working days (provided all documents are complete and correct). Under certain circumstances, the processing time may take longer. Please submit your application with sufficient time in advance!
Applications can be submitted without an appointment during opening hours.

 

Entry to Japan:

Information on the current entry measures (PCR test, quarantine etc.) can be found here.


 

Conditions for first-time applications:

 
  1. "Certificate for Completion of Registration to the ERFS System"「受付済証」, uketsuke zumisho. Without this, the application cannot be accepted!
  2. The applicant is at least eighteen (18) and at most thirty (30 = up to before the 31st birthday) years old at the time of application.
  3. Only applicants who have a German passport. Furthermore the application has to be done at one of the Japanese consulates in Germany.
  4. The applicant has not yet entered Japan on a Working Holiday Visa.
  5. The applicant is not accompanied by dependents (spouse, children).
  6. The main purpose of the stay is to spend "vacations" in Japan - with the option of temporary secondary employment.
Applicants or applications that do not meet conditions 1-6 will not be accepted.

 
Persons who had already received a WH visa, but were unable to enter Japan with it due to Covid-19 entry restrictions, must apply for a new visa.

 

Conditions for re-applications:

 
  1. "Certificate for Completion of Registration to the ERFS System"「受付済証」, uketsuke zumisho. Without this, the application cannot be accepted!
  2. The applicant is at least eighteen (18) and at most thirty (30 = up to before the 31st birthday) years old at the time of application
  3. The applicant submits a detailed letter of explanation about reasons for re-application.
  4. The applicant has not yet entered Japan on a Working Holiday Visa.
  5. Only applicants who have a German passport. Furthermore the application has to be done at one of the Japanese consulates in Germany.
  6. The applicant is not accompanied by dependents (spouse, children).
  7. The main purpose of the stay is to spend "vacations" in Japan - with the option of temporary secondary employment.
Applicants or applications that do not meet conditions 1-7 will not be accepted.
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Please submit your application at the respective consulate or embassy responsible for your area of residence.

 

Required documents:


From Japan:

  • "Certificate for Completion of Registration to the ERFS System"「受付済証」, uketsuke zumisho (copy sufficient).
This must be applied for in advance by the guarantor in Japan online at the ERFS (Entrants, Returnees, Follow-up System) .Without this document the application cannot be accepted!
 

- Who can apply for the uketsuke zumisho?

The guarantor can be chosen freely (e.g. language school, part-time job, etc.), but a commercial register number must exist! It is not obligatory to be employed or resident with the guarantor during the entire stay. Private acquaintances or friends cannot apply for it!

It is the responsibility of the applicant to find a guarantor who is willing to apply for the uketsuke zumisho. The Embassy cannot provide any assistance in this regard.


For more information, see Ministry of Health, Labour and Welfare Japan


 
From applicant:

  • Valid passport (original and copy)
  • Completely filled out application form
  • A passport sized photo
  • Schedule of Stay (English or Japanese): Please fill in your plans for your stay as detailed as possible. Please list the places you plan to visit and any other activities you would like to do (language school, work locations and fields, volunteer work, etc.). Time periods can be given in months or seasons.   
  • Curriculum Vitae (in English or Japanese)
  • One-page letter of motivation (in English or Japanese)
  • Flight ticket: at least outward flight or outward and return flight
  • Proof of financing, e.g. in the form of a bank statement: min. 2000 Euro on presentation of a return ticket; min. 3000 Euro on presentation of only an outward ticket
  • Insurance certificate of an international health insurance for the entire duration of your stay. Furthermore, the insurance certificate must show that the insurance is valid in Japan or worldwide  OR  The pledge for membership in the National Health Insurance in Japan.

NOTE regarding health insurance:
To apply for the WH visa, only one of the above mentioned proofs of health insurance is required.
However, as of May 2015, all foreign holders of long-term visas are required to be insured by the National Health Insurance in Japan. As a rule, you will be requested to do so at the latest when you register at the local Ward Office. If you already have an International Health insurance, this may result in a "double insurance". In general, however, it is recommended that you have International Health Insurance in any case, since the National Health Insurance does not cover all costs.


General notes:

No activities that fall under the law for the control and improvement of the amusement and entertainment industry (e.g. nightclubs or similar) may be carried out.

This program is not intended for people who primarily intend to work. The primary purpose of the stay should be "vacation" in Japan. Therefore, applicants who primarily intend to work in Japan cannot apply for this visa.