Home > KonsularischesHinweise der Konsularabteilung


Keine Notwendigkeit, wegen der Neuen Grippe von Reisen in Japan abzusehen

Erklärung des Staatsministers für Tourismus (Kazuyoshi KANEKO)
26. 06. 2009

 

Seit dem Auftreten der Neue Grippe (A/H1N1) im Ausland hat die Regierung von Japan zahlreiche Maßnahmen ergriffen, um die Auswirkungen dieser Grippe auf die Gesundheit der Bevölkerung so gering wie möglich zu halten sowie um die Sicherheit und das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger zu gewährleisten.

Zwar zeigen die Menschen in Japan großes Interesse an den Maßnahmen, die eine Ausbreitung der Neuen Grippe verhindern sollen, jedoch enthalten die am 22. Mai 2009 von der Regierung von Japan verabschiedeten grundlegenden Richtlinien zur Bekämpfung der Grippe z.B. keine ausdrückliche Aufforderung, größere Menschenansammlungen wie etwa Sportveranstaltungen zu vermeiden.

Mit Stand vom 25.06.2009 sind in Japan von 989 mit der Neuen Grippe infizierten Personen 664 Personen (ca. 67 %) bereits wieder vollständig genesen. Auch in der Region Kansai, in der eine größere Zahl von Fällen auftrat, ist die Lage inzwischen wieder auf dem Weg der Normalisierung. Auch haben einige Regionen, wie die Präfektur Hyogo, die Stadt Kobe oder die Präfektur Kyoto, eigene Erklärungen in Bezug auf die Sicherheit herausgegeben.

Bezüglich der Neuen Grippe wird eine weitere begrenzte Ausbreitung als unvermeidlich angesehen, so dass auch weiterhin eine verstärkte Aufmerksamkeit erforderlich ist. Verschiedene vorbeugende Maßnahmen, wie etwa die Bereitstellung von Desinfektionsmitteln in den Übernachtungseinrichtungen, die gegenüber Reisenden ausgesprochene Empfehlung, sich öfters die Hände zu waschen und den  Mund auszuspülen, sowie eine angemessene Gesundheitskontrolle haben jedoch bewirkt, dass das Ansteckungsrisiko inzwischen als ausgesprochen gering angesehen wird.

Aus diesen Gründen besteht auch keine Notwendigkeit, von Reisen innerhalb Japans abzusehen. Mit dem Beachten der verschiedenen Maßnahmen zur Vermeidung einer Ansteckung ist ein sicheres Reisen wie zu normalen Zeiten gewährleistet.

Die Sommerzeit steht unmittelbar bevor. Ich wünsche allen Bürgerinnen und Bürgern bei ihren Reisen innerhalb Japans wie in den letzten Jahren auch in diesem Jahr viel Vergnügen!

Kazuyoshi Kaneko
Staatsminister für Tourismus

 


Top
Sitemap | kontakt | impressum
(c) Botschaft von Japan in Deutschland, Hiroshimastr. 6, 10785 Berlin, Tel: 030/21094-0, Fax: 030/21094-222